Badgestaltung im Trend: Wie ihr mit Holz euer Badezimmer aufmöbelt | homify

Badgestaltung im Trend: Wie ihr mit Holz euer Badezimmer aufmöbelt

Ad
Sabine Neumann Sabine Neumann
Holzoptik, Elements Bäder Elements Bäder Baños modernos
Loading admin actions …

Ihr möchtet eurem Badezimmer das gewisse Etwas verleihen, es umgestalten und es ein wenig aufpeppen, ohne gleich eine Komplettsanierung durchzuführen? Dann haben wir heute einen brandheißen Tipp für euch: Geht mit dem Trend und holt euch Holz ins Bad – und zwar in Form von modernen Möbeln, Accessoires und Akzenten, die sich einfach und unkompliziert integrieren lassen. Das Ergebnis wird euch mit Sicherheit begeistern, denn mit Holz könnt ihr euer Bad noch wohnlicher und freundlicher wirken lassen. Es sorgt für optische Wärme, ist natürlich und nachhaltig und liegt voll im Trend. Noch dazu hat Echtholz eine antibakterielle Wirkung, fühlt sich toll an und verbessert das Raumklima. Wie das funktioniert, lest ihr in diesem Artikel. In einer gratis-Beratung kann euch das Team von ELEMENTS bei eurem Traumbad weiterhelfen.

Echtholz oder Holzoptik?

Wenn ihr euer Bad mit Holz neugestalten möchtet, habt ihr die Wahl zwischen Möbeln aus Echtholz oder Holzoptik. Beide Varianten haben ihre Vorteile: Während Echtholz sich natürlich anfühlt und eine antibakterielle sowie luftverbessernde Wirkung mitbringt, sind Möbel in Holzoptik in der Regel einfacher zu pflegen, unempfindlicher und auch kostengünstiger. Bei hochwertigen, modernen Badmöbeln fällt der Unterschied oft überhaupt nicht auf und auch das Imitat wertet das Badezimmer optisch erheblich auf.

Welches Holz fürs Badezimmer?

Badezimmermöbel aus Echtholz verbessern das Raumklima, indem sie Feuchtigkeit aufnehmen. Allerdings solltet ihr einige Dinge beachten, um Schimmelbildung durch zu viel Feuchtigkeit zu vermeiden. Für Badmöbel eignen sich vor allem unempfindliche Naturhölzer wie Birke, Eiche, Ahorn, Fichte, Walnuss, Kirsche, Kiefer oder Buche. Eine spannende und besonders nachhaltige Alternative stellt übrigens Bambus dar. All diese Holzarten wachsen besonders dicht und bringen somit einen natürlichen Schutz gegen Wasser mit.

Welche Möbel?

Zu den beliebtesten Badezimmermöbeln aus Holz zählen Waschtischunterschränke, Regale und andere Schrankkonstruktionen. Es gibt aber auch Waschbecken und Badewannen aus Holz. Wenn euch der natürliche Holz-Look doch ein bisschen zu rustikal ist und ihr ihn ein wenig abmildern möchtet, könnt ihr euch auch für die lackierte Variante oder einen Materialmix entscheiden. Besonders die Kombination Weiß und helles Holz findet in vielen modernen Bädern großen Anklang.

Kleine Details mit großer Wirkung

Neben Badezimmermöbeln aus Holz könnt ihr auch Accessoires integrieren, um euer Bad optisch aufzuwerten und für einen harmonischen und stimmigen Gesamt-Look zu sorgen. Mit kleineren Objekten wie Handtuchhaltern, Seifenspendern, Wäschekörben oder Spiegelrahmen aus Holz könnt ihr besonders schnell und ohne großen Aufwand frische und natürliche Akzente setzen. Ihr werdet sehen: Auch wenn es sich dabei eher um kleine Details handelt, entfalten sie doch eine überraschend große gestalterische Wirkung.

Vielseitige Holzmöbel für jeden Stil

Das Tolle an Holzmöbeln für das Badezimmer: Sie sorgen nicht nur im Handumdrehen für einen ganz neuen Look, sondern sie passen sich in ihrer Vielseitigkeit auch jedem beliebigen Einrichtungsstil an. Von klassisch-elegant bis modern-minimalistisch und vom entspannten Skandi-Style über rustikale Landhaus-Looks bis zum coolen Industrial Chic gibt es keine Stilrichtung, die sich mit Badmöbeln aus Holz nicht umsetzen oder ergänzen ließe. Hier könnt ihr eine unverbindliche Beratung für euer neues Bad vereinbaren.

¿Necesitás ayuda con tu proyecto?
¡Contactanos!

Destacados de nuestra revista